nützliche Artikel

Zwei Gründe, warum Sie Fisch vor dem Kochen in Salzlake legen sollten (außer Geschmack)

Sie wissen wahrscheinlich bereits, dass das Braten von Fleisch und Meeresfrüchten den Geschmack und die Feuchtigkeit fördert. Zwei weniger bekannte Gründe für die Salzlake von Meeresfrüchten sind, dass der Fisch besser aussieht und leichter zu grillen ist.

Das Food & Wine Magazine nimmt die Technik von Chefkoch Bryan Voltaggio (von Volt und Top Chef) zur Kenntnis. Indem er den Fisch zehn Minuten lang in einer Meersalzlösung (1 Esslöffel Meersalz pro 4 Tassen kaltes Wasser) eintaucht, verhindert er, dass der Fisch auf dem Rost auseinanderfällt.

Selbst wenn Sie nicht grillen, werden die unschönen Flecken von weißem Albumin, die sich beim Kochen auf dem Fisch bilden, durch eine schnelle Salzlösung entfernt. Nach Cook Illustrated:

Nur 10 Minuten in unserer 9-prozentigen Standardlösung (1 Esslöffel Salz pro Tasse Wasser) reichen aus, um den Effekt zu minimieren. Die Methode funktioniert ähnlich wie ein längeres Einweichen die Feuchtigkeitsspeicherung verbessert. Das Salz löst die Muskelfasern in der Nähe der Oberfläche des Fleisches teilweise auf, so dass sie beim Kochen erstarren, ohne sich zusammenzuziehen und Albumin herauszudrücken.

Erstaunliche Low-Tech-Grilltricks | Essen & Wein

Schnelle Sole für schönere Fische | Cook ist illustriert