interessant

Was erwartet Sie zum ersten Mal in einem Sexclub?

Die einzige Verbindung der meisten Leute mit Sexclubs sind die gruseligen Szenen aus. Aber Sexclubs können tatsächlich sehr abwechslungsreich sein und viel Spaß machen.

Sex Clubs sind, wie der Name schon sagt, Clubs, in denen Menschen Sex haben. Sie sind oft wie ein typischer Nachtclub gestaltet und bieten Platz für geselliges Beisammensein und Tanzen, enthalten jedoch normalerweise mehr private Bereiche mit Betten und anderen Requisiten zum Sexspiel. Manchmal werden temporäre Sexclubs in Privathäusern veranstaltet.

Manche Menschen genießen den exhibitionistischen Nervenkitzel, Sex vor anderen Menschen zu haben. Andere genießen den Voyeurismus, Menschen beim Sex zuzusehen. Einige Paare gehen in Sexclubs, um miteinander zu spielen, während andere mit Fremden spielen. Einige Partys haben ein bestimmtes Thema, wie einen Maskenball oder Bondage.

Hier finden Sie alles, was Sie über den Besuch Ihres ersten Sexclubs wissen müssen.

Erforschen Sie Ihre Optionen

Sex Clubs sind zahlreicher als die meisten Leute denken. Wenn Sie in oder in der Nähe einer mittleren bis großen Stadt wohnen, werden Sie wahrscheinlich einen Sexclub finden. Google ist dein Freund hier, aber wenn es nichts bringt, ist eine andere Möglichkeit, deinen örtlichen Sexshop zu besuchen und zu fragen, ob sie irgendeinen Ort kennen.

Bestimmte Sexclubs verlangen auch, dass Sie ein Bewerbungsverfahren durchlaufen, bevor Sie die Türen betreten dürfen. Möglicherweise müssen Sie eine schriftliche Bewerbung, Fotos von sich selbst oder sogar ein Interview einreichen. Es lohnt sich, im Voraus zu recherchieren, damit Sie genügend Zeit haben, um alle erforderlichen Schritte oder Voruntersuchungen durchzuführen.

Machen Sie sich mit den Regeln vertraut

Die meisten Menschen sind überrascht zu erfahren, dass Sexclubs eigentlich ziemlich regulierte Orte sind. Sie sind keine wilden Alleskönner. Wenn es sich um einen guten Sexclub handelt, ist es dem Management ein Anliegen, einen sicheren, einladenden und sexy Ort zu schaffen, an dem sich die Leute entspannen können. Daher erstellen sie detaillierte Richtlinien für die Clubetikette.

Die meisten Clubs haben eine Website, auf der die Regeln detailliert aufgeführt sind. Wenn nicht, können Sie jederzeit eine E-Mail senden oder den Club anrufen und nachfragen. Insbesondere sollten Sie herausfinden:

  • Wenn Sie etwas mitbringen müssen, wie einen Lichtbildausweis.
  • Wie lautet die Kleiderordnung? Einige Clubs sehen das streng vor.
  • Wenn Nacktheit obligatorisch ist oder wenn Sie Ihre Kleidung ganz oder teilweise tragen dürfen.
  • Welche spezifischen Aktivitäten sind und sind nicht erlaubt. Beispielsweise erlauben einige Clubs an bestimmten Orten keine Masturbation.
  • Wenn für verschiedene Bereiche des Clubs unterschiedliche Regeln gelten. Manchmal werden bestimmte Bereiche als Spielzonen ausgewiesen, und andere Bereiche dienen der Geselligkeit.
  • Was du bist und nicht mitbringen darfst. Zum Beispiel, wenn Sie Ihr eigenes Spielzeug mitbringen können.
  • Wenn Singles erlaubt sind oder nur Paare.
  • Wenn es in der Nacht ein bestimmtes Ereignis oder Thema gibt, das Sie besuchen möchten. Du willst nicht von einer Bondage-Nacht überrascht werden, wenn das nicht dein Ding ist.
  • Wenn Telefone erlaubt sind. Die meisten Orte werden Sie auffordern, diese zu überprüfen, oder Ihre Kameralinsen abdecken.

Einige Clubs bieten sogar Touren oder Meet-and-Greets für Neulinge an. Vielleicht möchten Sie auch danach fragen.

Freunde dich mit den Mitarbeitern an

Wenn Sie nervös werden, wenn Sie zum ersten Mal im Club sind, sprechen Sie einige Minuten mit den Gastgebern, dem Barpersonal oder dem Sicherheitsdienst. Partyorganisatoren möchten, dass ihre Gäste eine gute Zeit haben, und tun ihr Bestes, um Sie zu beruhigen. Es ist auch gut, mit Sicherheit vertraut zu sein, nur für den Fall, dass Sie mit ihnen über einen schlecht benommenen Gast sprechen müssen.

Finde auch deine eigenen Regeln heraus

Wenn Sie alleine oder mit einem Freund unterwegs sind, überlegen Sie, an welchen Aktivitäten Sie gerne teilnehmen würden. Ein Sexclub ist keine einmalige Erfahrung. du kannst immer zurück gehen. Üben Sie keinen Druck aus, bevor Sie sich bereit fühlen. Wenn Sie sich nervös fühlen, können Sie entscheiden, dass Sie nur das erste Mal zuschauen oder nur ein wenig streicheln. Viele Leute halten es die ersten Male für langsam.

Wenn Sie zum ersten Mal mit Ihrem Partner in einen Sexclub gehen, möchten Sie auf jeden Fall ein langes Gespräch darüber führen, welche Aktivitäten auf und neben dem Tisch stattfinden. Zum Beispiel:

  • Wirst du vor Publikum zusammen rumalbern oder spielst du auch mit anderen Leuten?
  • Wirst du die ganze Zeit zusammen spielen, oder kannst du jedes für dich alleine ausziehen?
  • Welche Aktivitäten dürfen oder dürfen Sie nicht, wenn Sie sich mit anderen Personen treffen?
  • Gehst du zusammen oder mit anderen Leuten?

Sie sollten sich auch für ein Sicherheitswort oder ein Signal entscheiden, das einer von Ihnen verwenden kann, wenn die Dinge zu intensiv werden oder Sie einfach eine Verschnaufpause brauchen. Und es ist wahrscheinlich eine gute Idee, nicht in einen Sexclub zu gehen, wenn Sie sich in Ihrer Beziehung in einer schwierigen Phase befinden.

Bringen Sie Ihre eigene Ausrüstung mit

Die meisten Sexclubs bieten Kondome und Gleitmittel an, aber sie sind möglicherweise nicht die beste Qualität. Ich empfehle eigene Kondome, Gleitmittel, Muttertiere oder Handschuhe mitzubringen. Wenn der Club es zulässt, können Sie auch Ihre eigenen Sexspielzeuge oder Requisiten in einer kleinen Tasche mitbringen.

Bitte immer um Erlaubnis

Auch wenn Sexclubs wild und versaut sein können, heißt das nicht, dass sie keine Grenzen haben. Tatsächlich sind Menschen, die sich als Teil einer verworrenen Gemeinschaft identifizieren, weit mehr auf die Wichtigkeit der Zustimmung eingestellt als die meisten Menschen. Bei einer Sexparty aufzutauchen bedeutet nicht, dass eine Person alles und jeden erlaubt. Wenn Sie jemanden berühren möchten, fragen Sie zuerst. Wenn Sie jemanden aus der Nähe beobachten möchten, fragen Sie zuerst. Wenn Sie kopfüber mitten in eine Orgie eintauchen möchten, fragen Sie zuerst.

Räumen Sie nach sich selbst auf

Das hört sich vielleicht nach einer dummen Richtlinie an, aber das Aufräumen nach sich selbst ist nur eine gute Sexclub-Etikette! Stellen Sie es sich wie das Fitnessstudio vor. Wischen Sie alle Oberflächen ab, mit denen Ihre Haut in Kontakt gekommen ist. Viele Clubs haben in der Regel Wischtücher, aber Sie können auch ein paar eigene Reisetaschen mitbringen.

Checken Sie sich und andere ein

Sexclubs können unglaublich erotisch sein und auch große emotionale Reaktionen hervorrufen. Geben Sie sich den Raum und die Erlaubnis, Gefühle zu fühlen, die für Sie aufkommen könnten. Wenn Sie mit einem Freund oder Partner zusammen sind, möchten Sie möglicherweise im Voraus eine Check-in-Zeit zu einem bestimmten Zeitpunkt und an einem bestimmten Ort vereinbaren, um zu sehen, wie es Ihnen jeweils geht.