interessant

So sichern Sie Ihren Computer auf einem externen Laufwerk

Sie denken nie, dass Ihnen der Verlust Ihrer Dateien passieren wird, bis dies tatsächlich der Fall ist, und Sie werden ohne Backup gefasst. Backups sind extrem einfach zu führen, es gibt also keinen Grund, keinen zu haben. Hier erfahren Sie, wie Sie eine einrichten.

Unabhängig davon, ob Sie versehentlich eine Datei löschen oder einen Haufen Daten aufgrund eines Festplattenabsturzes verlieren, ist eine regelmäßige Sicherung Ihres Computers immer eine gute Idee. Sowohl Windows als auch Mac OS X verfügen über hervorragende integrierte Sicherungsdienstprogramme. Die ersten Schritte sind daher nur wenige Schritte entfernt. Folgendes müssen Sie tun.

Unter Windows

  1. Holen Sie sich ein Backup-Laufwerk. Dies kann fast jede externe USB-Festplatte sein, die Sie in den meisten Elektrofachgeschäften erwerben können. Versuchen Sie, eine zu erstellen, die doppelt so viel Speicherplatz hat wie Ihr Computer. So haben Sie Platz für mehrere Backups und haben Platz für alle Daten, die Sie in Zukunft erhalten könnten.
  2. Wenn Sie es zum ersten Mal anschließen, werden Sie von Windows gefragt, ob Sie es als Backup verwenden möchten. Sagen Sie es, dass Sie tun. Wenn Sie diese Aufforderung nicht erhalten, können Sie einfach zum Startmenü gehen, "backup" in das Suchfeld eingeben und auf "Backup and Restore" klicken.
  3. Klicken Sie dort auf die Schaltfläche "Backup einrichten". Wählen Sie das externe Laufwerk aus, das Sie angeschlossen haben, und klicken Sie auf Weiter. Die Standardeinstellungen von Windows sind wahrscheinlich in Ordnung, Sie können also einfach auf Weiter und den nächsten Bildschirm klicken.
  4. Klicken Sie im letzten Bildschirm auf "Einstellungen speichern und Sicherung ausführen". Windows erstellt das erste Backup Ihres Laufwerks, währenddessen Sie Ihren Computer nicht ausschalten möchten. Danach werden während der Arbeit regelmäßig Backups im Hintergrund erstellt - Sie müssen sich nicht erneut darum kümmern.

Wenn Sie jemals eine verlorene Datei wiederherstellen müssen, gehen Sie einfach zum Startmenü, geben Sie "backup" ein und kehren Sie zu "Backup and Restore" zurück. Sie können auf die Schaltflächen "Meine Dateien wiederherstellen" oder "Benutzerdateien wiederherstellen" klicken, um diese Dateien wiederherzustellen.

Auf einem Mac

  1. Holen Sie sich ein Backup-Laufwerk. Dies kann fast jede externe USB-Festplatte sein, die Sie in den meisten Elektrofachgeschäften erwerben können. Versuchen Sie, eine zu erstellen, die doppelt so viel Speicherplatz hat wie Ihr Computer. So haben Sie Platz für mehrere Backups und haben Platz für alle Daten, die Sie in Zukunft erhalten könnten.
  2. Wenn Sie Ihr Laufwerk anschließen, werden Sie von Ihrem Mac gefragt, ob Sie dieses Laufwerk als Sicherungsdiskette verwenden möchten. Klicken Sie auf "Als Sicherungsdiskette verwenden". Wenn Sie diese Aufforderung nicht erhalten, können Sie sie jederzeit unter Systemeinstellungen> Time Machine als Sicherungsdatenträger festlegen.
  3. Klicken Sie in den Einstellungen von Time Machine auf "Sicherungsdatenträger auswählen" und wählen Sie Ihr externes Laufwerk aus.
  4. Das ist es! OS X führt seine erste Sicherung durch (während derer Sie Ihren Computer eingeschaltet lassen möchten), und von da an wird eine Sicherung im Hintergrund durchgeführt, ohne dass Sie etwas dafür tun müssen.

Wenn Sie jemals eine Datei wiederherstellen müssen, klicken Sie einfach auf das Time Machine-Symbol in Ihrer Menüleiste und drücken Sie "Enter Time Machine". Von dort aus können Sie Ihre alten Backups nach verlorenen Dateien durchsuchen und auf Ihrer Festplatte wiederherstellen.

Diese Methode hat natürlich einen Nachteil. Während es Sie rettet, wenn Sie versehentlich eine Datei löschen oder Probleme mit der Festplatte haben, rettet es Sie, wenn Sie beispielsweise ein Feuer haben. Für eine wirklich kugelsichere Sicherung möchten Sie alle Ihre Daten online sichern, damit Sie sie jederzeit und an jedem Ort (und unabhängig davon, was mit Ihrer Hardware passiert) wiederherstellen können.